Was gibt es Neues?

Stadtkapelle Meersburg begeistert mit letztem Sommerkonzert

Am Donnerstag, 15. September, beendete die Stadtkapelle Meersburg die musikalische Sommersaison mit einem mitreißenden Abschlusskonzert in den Burgweganlagen der Meersburger Unterstadt. Bei milden Temperaturen genossen zahlreiche Zuhörer das Konzert unter der Leitung des Vizedirigenten Jannik Hoffmann, der an diesem Abend bravourös sein erstes komplettes Konzert der Stadtkapelle dirigierte. Für diesen Abend hatte er ein Programm zusammengestellt, das dem Publikum nocheinmal die Höhepunkte der vergangenen Konzerte präsentierte. Vor allem das junge Brassquintett aus Tom Hicks und Felix Penert an der Trompete, Niklas Bittner am Horn, Florian Möhrle an der Posaune und Moritz Dreher am Bass erntete viel Applaus für dem Dixieland Ragtime „That’s A Plenty“. Nach dem Schlussstück „Let Me Entertain You“, einem Medley beliebter Songs von Robbie Williams, ließen die Zuhörer die Stadtkapelle nicht ohne drei Zugaben von der Bühne. Bürgermeister Dr. Martin Brütsch besuchte das Konzert und bedankte sich anschließend herzlich bei den Musikerinnen und Musikern der Stadtkapelle, bei den musikalischen Leitern Marianne Halder und Jannik Hoffmann, sowie bei den Helfern, die stets vor Ort sind und sich um die Technik in den Burgweganlagen kümmern.

Mit dem beliebten Marsch "Hoch Badnerland" sowie der "Fischerin vom Bodensee" verabschiedete sich die Stadtkapelle vom singenden Publikum in die Winterpause und freut sich, Sie im kommenden Sommer wieder in den Burgweganlagen begrüßen zu dürfen. 

 

Wir haben ein neues Moderatorenteam

Seit diesem Sommer ist Pia Dreher die neue Moderatorin im Team mit Christian Bruns. 

Wir nehmen das zum Anlass, Ihnen die beiden etwas genauer vorzustellen. Ein Portrait der beiden finden Sie hier ...

Serenadenkonzert findet großen Anklang

Das Serenadenkonzert des Bezirk 4 des Blasmusikverband Bodenseekreis war eine große Show. In einem Sternmarsch zogen sieben Blasmusikkapellen aus der Umgebung in die Meersburger Unterstadt ein. der krönende Abschluss bildete der riesige Gesamtchor, der die Zuschauer begeisterte. 

 

Lorna Komm vom Südkurier begleitete das Geschehen:

280 Musiker, satter Klang, aus dem Südkurier vom 8.7.16

Doppelkonzert mit Stadtkapelle Isny ein großer Erfolg

Ein mitreißendes Konzert spielte die Stadtkapelle Meersburg am Samstag, 02. April, zusammen mit der Stadtkapelle Isny. Im gut besuchten Kurhaus in Isny machte die Stadtkapelle Meersburg den Anfang des Doppelkonzerts. Dirigentin Marianne Halder hatte ein abwechslungsreiches Programm aufgelegt, das mit Märschen, Jazz und symphonischer Blasmusik das Publikum begeisterte. Besonders Volker Bühler konnte mit seinem Solo an der Trompete zum gefühlvollen Stück „Camille“ von André Waignein im Allgäu neue Fans gewinnen. Durch die Unterstützung durch Martina Blaser vom Bodensee Akkordeon Orchester Fiorini wurden auch die „Klezmer Classics“ von Johan de Meij wieder ein voller Erfolg.

Die Stadtkapelle Isny gestaltete den zweiten Teil des Abends. Mit lateinamerikanischen Rythmen entführte sie das Publikum mit dem Klassiker „Mas Que Nada“ von Jorge Ben Jor nach Brasilien. Großen Applaus bekam auch Solist Korbinian Riedle für seine Interpretation des Stücks „Sorry“ des niederländischen Hip Hop Künstlers Kyteman.

Neben dem Musikalischen kam natürlich auch das Kameradschaftliche nicht zu kurz. Bei Isnyer Bier wurden viele neue Kontakte geknüpft, sodass sich beide Kapellen auf den Gegenbesuch der Stadtkapelle Isny am Freitag, 15. Juli 2016, freuen. Dann werden beide Orchester ein Doppelkonzert in den Burgweganlagen spielen.

Nach einer kurzen Nacht begleitete die Stadtkapelle Meersburg die Erstkommunionkinder am nächsten Morgen mit einem festlichen Marsch in der traditionellen Prozession vom Neuen Schloss zur Kirche. 

 

Babette Caesar von der Schwäbischen Zeitung genoss einen schönen Konzertabend:

Meersburg und Isny musikalisch auf Augenhöhe, aus der Schwäbischen Zeitung vom 4.4.16  

Stadtkapelle Meersburg wählt ersten Jugendvertreter

Die Vorstandschaft des Freunde und Förderer der Stadtkapelle Meersburg e.V. hat ein neues Mitglied. In ihrer Generalversammlung am Dienstag, 1. März, um 21:00 Uhr in der Jugendmusikschule Meersburg wählten die Orchestermitglieder einstimmig Jannik Hoffmann als neuen Zweiten Beisitzer in die Vorstandschaft. Damit erhält die in den vergangenen Jahren angewachsene Zahl an jungen Musikern in der Stadtkapelle zum ersten Mal auch eine Jugendvertretung im Gremium.

Nach dem Ausscheiden zweier Vorstandsmitglieder im Oktober 2015 musste die Stelle eines Beisitzers neu besetzt werden. Vorstand Ulrich Dreher dachte dabei schnell an Hoffmann als junges Mitglied des Orchesters: „Wir haben in der Stadtkapelle seit einiger Zeit einen großen Zuwachs an jugendlichen Musikerinnen und Musikern zu verzeichnen. Das finden wir großartig und möchten auch, dass sie sich bei uns wohlfühlen. Deshalb war die freie Stelle in der Vorstandschaft eine gute Gelegenheit, die jüngere Generation in Entscheidungen einzubeziehen. Mit Jannik Hoffmann haben wir einen tollen jungen Mann gefunden, der Verantwortungsbewusstsein zeigt und sich engagiert.“ Auch Hoffmann freut sich auf die neue Aufgabe. Da er lange Jahre in der Knabenmusik aktiv war und seine Schwester ebenfalls in der Stadtkapelle spielt, ist die Stadtmusik ein wichtiger Bestandteil seines Alltags. „Natürlich bedeutet die Verantwortung als Jugendvertreter mehr als in die Probe zu sitzen und die richtigen Töne zu spielen. Aber dadurch bekommen die Jungmusiker auch mehr Gestaltungsmöglichkeiten und können auch ihre Ideen einbringen. Ich bin gespannt auf die neuen Möglichkeiten.“, erklärt Hoffmann.

Im übrigen Verlauf der Generalversammlung brachte Kassier Oliver Feifel seinen Bericht zum Kassenstand vor. Seine Kassenführung wurde von den Kassenprüfern Franziska Christoph und Christian Schupp als vorbildlich gelobt, die Entlastung der Vorstandschaft konnte somit vorgenommen werden. Besonders hervorgehoben wurden die Spendenausgaben über 900€, von denen 500€ an die Knabenmusik Meersburg für ihre Reise nach Korea im vergangenen Jahr gingen. Weitere 400€ spendete die Stadtkapelle an die Flüchtlingshilfe in Meersburg und Umgebung. Da diese Aktionen unter den Musikern und im Publikum vor allem bei den Konzerten in den Burgweganlagen auf positive Resonanz gestoßen war, werden solche Spendenaktionen auch für kommende Jahre eingeplant.    

Stadtkapelle und Knabenmusik begeistern die Zuhörer

Am Sonntag, 6. Dezember, stimmten die Knabenmusik und die Stadtkapelle Meersburg in ihrem gemeinsamen Adventskonzert ihr Publikum auf die Weihnachtszeit ein. 

Neben Zuschauern und Musikern zog auch die Presse ein erfolgreiches Resumée:

Martina Wolters von der Schwäbischen Zeitung lobt die gelungene Aufführung der zeitgenössischen Komposition "Letter From Sado":

Hörvergnügen im Doppelpack, aus der Schwäbischen Zeitung vom 7.12.15

 

Rudolf Ott vom Südkurier freut sich über die gelungene Einstimmung auf den Advent mit Weihnachtsliedern zum Mitsingen, die das Publikum hautnah am Konzert teilhaben ließen:

Adventskonzert verbreitet weihnachtliche Stimmung, aus dem Südkurier vom 7.12.15

 

Einen Überblick über unser Programm für das Adventskonzert finden Sie hier.

Kartenvorverkauf für das Adventskonzert läuft

Am Sonntag, 6. Dezember 2015, spielen wir für Sie gemeinsam mit der Knabenmusik Meersburg ein stimmungsvolles Adventskonzert in der Sommertalhalle Meersburg. Beginn ist um 18:00 Uhr, Einlass ab 17:00 Uhr.

Sichern Sie sich Ihre Karte im Vorverkauf bei Meersburg Tourismus, Kirchstraße 4 in Meersburg.

Karten bekommen Sie für 7,00€, ermäßigt 5,00€.

Herbstkonzert der Stadtkapelle Meersburg ein voller Erfolg

Das Herbstkonzert der Stadtkapelle Meersburg am vergangenen Samstag, 24. Oktober, begeisterte die Zuhörer. 

Nicht nur das Stammpublikum wurde in den Bann der Geschichte der Anne Frank gezogen. Auch die Presse feiert die Leistung von Musikern und Dirigentin: 

Die Schwäbische Zeitung freut sich über die Mischung aus ernsten und mitreißend fröhlichen Stücken und lobt die großartige Leistung unserer Solisten:

Stadtkapelle Meersburg stimmt in den Herbst ein, aus der Schwäbischen Zeitung vom 26.10.15

 

Rudolf Ott vom Südkurier zeigt sich beeindruckt von den Klezmer Classics, die eines der Lieblingsstücke des Publikums waren, sowie von der einfühlsamen Art, mit der das Schicksal der Anne Frank emotional und musikalisch anspruchsvoll umgesetzt wurde.

Stadtkapelle Meersburg interpretiert das Leben der Anne Frank musikalisch, aus dem Südkurier vom 26.10.15

Stadtkapelle Meersburg spendet für Meersburger Flüchtlingshilfe

Zugunsten der Meersburger Flüchtlingsbetreuung hat die Stadtkapelle Meersburg zu Spenden aufgerufen. Bei ihrem Konzert in den Burgweganlagen am Donnerstag, 10. September, sprach die Stadtkapelle die erschreckenden Leidensgeschichten vieler Flüchtlinge an und bat an diesem Abend ihr Publikum zu besonderer Spendenbereitschaft, da sämtliche Einnahmen des Abends den in Meersburg und Umgebung untergebrachten Flüchtlingen zugute kommen wird.

 

Die Abteilung Familie, Bildung, Soziales der Stadt ist in Meersburg für die Betreuung der Flüchtlingsfamilien zuständig und nimmt die Spenden gerne an. Derzeit sind es zehn Erwachsene und elf Kinder, die die Mitarbeiterinnen unterstützen und ihnen helfen, sich in der Stadt wohl zu fühlen. Die Spenden werden vor allem den Kindern zugute kommen, die beispielsweise Schulmaterialien und Bücher benötigen, oder auch eine Hausaufgabenbetreuung, die ihnen dabei hilft, deutsch zu lernen und sich zu integrieren.

 

Die Stadtkapelle Meersburg freut sich, einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, dass sich die betroffenen Familien bei uns sicher und willkommen fühlen können. 

 

Die Spendensumme beläuft sich auf 400€.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern! 

 

Mitteilungsblatt der Stadt Meersburg, KW 38/2015